„Die ist ja gar nicht golden!“

San Francisco ohne Golden Gate Bridge? Geht ziemlich gut. Aber ist natürlich ein Unding. Also fuhren wir eines schönen Sonntags nach der Kirche hin. „Golden Gate Bridge“, übten wir mit den Kinder. Ist ein ziemlicher Zungenbrecher für Englischlerner.

Angekommen war die Enttäuschung riesig. Wo denn nun die goldene Brücke sei? Na, da! Wo? Häh? Die ist doch nicht gold! Die ist höchstens rot. Eher rotbraun. Fast schon kupferfarben.

Golden Gate klang wie ein Traum in ein Märchenland. Und nun war es nur eine viel befahrene, windige Hängebrücke. Lang nicht so imposant wie die Bay Bridge. Aber berühmter.

Zu ihrer Ehrenrettung: Im Sonnenlicht glitzert sie schon schön. Und die Technik ist imposant. Und der Besucherandrang enorm. Und als Fotomotiv eignet sie sich auch hervorragend. Vor allem, weil es einem den Neid aller Deutschen einbringt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.